• Moin, habe das neulich entdeckt und möchte es euch nicht vorenthalten.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Im Bakemonogatari Serien-Kosmos gibt es ein paar GTS-Szenen obwohl die Serie eigentlich die, gerne von immensen Missverständnissen geprägten, Kontakte zwischen Menschen und Folklore-Monstern aller Art zum Thema hat.

    Zwei weitere Stellen die mir spontan einfallen:

    Ein Opening in dem die Schülerin Hitagi Senjougahara gegen Ende als Riesin auftritt (und das meine ich wörtlich).

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Warum hab' ich nicht wirklich verstanden da der Krabbengott ihr - aufgrund eines Missverständnisses über ihr schweres Herz - ihr Gewicht "abgeschnitten" hat. Ergo wiegt sie fast nichts mehr.

    Was dies mit dem Opening zu tun hat verstehe ich auch nicht (oder sonst Jemand, ganz ehrlich). Das Tacker-Hauptthema verstehe ich schon eher da dieses Mädchen eine ungesunde Obsession damit hat alles und jeden festzutackern und auch sonst mit diversen Büroartikeln Dinge anstellt die eher zu einem Assassinen passen würden...

    Hauptcharakter Koyomi Araragi streitet sich mit Karen, der älteren seiner zwei kleinen Schwestern und als ihr die Argumente ausgehen macht sie sich darüber lustig dass sie eine Idee größer ist als er obwohl jünger und weiblich. Dann nimmt sie ihn ungefragt huckepack und Koyomi hat einen kurzen Moment in dem er sich fragt was zur Hölle diese Aussicht ist und kurz fantasiert wie er hier auf ihren Schultern sitzt - unter ihr der Erdball - zur Gänze. (Und nein, diese Szene jetzt herauszusuchen ist mir zu anstrengend, ich weiß ja nicht einmal mehr in welcher Folge das war. Und Youtube produziert bloß ihre absurde Diskussion über Detektive, Karens knochenbrechende Umarmung und die Prügelei an der halbfertigen Brücke.)

    Zur vorliegenden Szene hier: Das ist Izuko Gaen. Eine Tante von Koyomis Mitschülerinnen. Expertin für Odditäten und bekannt für ihre Aussage dass sie alles wisse was es wert ist gewusst zu werden plus (sich ständig arbiträr ändernde) Nummer Dinge. Daher wohl auch diese Spielzeug-Ästhetik in einigen Szenen. Sie plant offensichtlich etwas. Etwas dass wahrscheinlich unter "per se nützlich" aber "unnötig kompliziert und komplett verantwortungslos" fällt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!